Wie Sie es schaffen, Ihr Kind auch heute wieder nicht umzubringen, Teil I

Ich bin jetzt in einem Alter, in dem man seine Meinung auch mal ungefragt mitteilen kann. Und ich verfüge über einen Handapparat voller Familienliteratur. Und ich habe Kinder. Und ich habe dieses Blog. Damit erfülle ich alle Voraussetzungen, die es in der heutigen Zeit dafür braucht, Erziehungsratgeber zu werden und darum bin ich ab sofort: Erziehungsratgeber.

Bevor Sie sich selbst dazu beglückwünschen, in meiner Person endlich eine Quelle für alle Ihre Fragen rund ums Thema Kinder, Erziehung und Ehehygiene gefunden zu haben, der Sie alle Ihre Sorgen offenbaren und der Sie uneingeschränkt vertrauen können, bitte ich Sie, folgenden Hinweis zu beachten: Ich bin kein Erziehungsexperte, sondern lediglich Erziehungsratgeber. Das ist ein Unterschied, an den Sie sich bitte erinnern wollen, wenn Sie beschlossen haben werden, meinen Ratschlägen zu folgen und hinterher mit dem Ergebnis unzufrieden sein sollten.

Was Sie bitte außerdem beachten: Von der Arbeit richtiger Erziehungsexperten unterscheiden sich meine Tipps in einem weiteren wichtigen Punkt, nämlich im Anspruch. Bei den echten Experten geht es in der Regel darum, das Maximum zu erreichen. Fordern und Fördern, Wertschätzung und Gleichwürdigkeit, Resilienz und Rücksichtnahme und obendrauf ein Schuss hygge, Sie kennen das.

Wenn Sie nach dem bestmöglichen Leben mit Ihren Kleinen suchen, sind Sie bei mir aber leider an der falschen Adresse. Bei mir soll es, wie der Titel schon verrät, nicht ums maximal Mögliche gehen, sondern ums Minimum. Um eine Frage, die banal klingt, die sich aber viele Eltern, sei es beim Aus-dem-Bett-holen oder beim Ins-Bett-bringen, beim Anziehen oder Ausziehen, Weg- oder Heimgehen oder den vielen anderen Gelegenheiten, bei denen sich zwischen ihrer Zielsetzung und der ihres Kindes Diskrepanzen aufzeigen, stellen:

Wie schaffe ich es, mein Kind auch heute wieder nicht umzubringen?

Wenn Ihnen diese Frage bekannt vorkommt: Schreiben Sie mir. Schildern Sie mir Ihre Situation und schon dürfen Sie davon ausgehen, von mir belehrt zu werden. Entsprechende Zuschriften werden ab sofort an dieser Stelle beantwortet.